#1

Chiphersteller wollen Standard für Handy-Applikationen

in Gelöschtes - Temporäre Ablage intern 29.07.2003 23:51
von votch • Besucher | 275 Beiträge
STM, TI und Co. gründen "Mobile Industry Processor Interface"-Bündnis

Dallas (pte, 29. Jul 2003 16:10) - Namhafte Chiphersteller haben heute, Dienstag, die Gründung einer Allianz bekanntgegeben, mit der offene Standards für Mobilfunkapplikationen entwickelt werden sollen. Der Allianz gehören STMicroelectronics (STM), der größte europäische Chipproduzent, Texas Instruments (TI), weltweiter Marktführer bei Handychips, ARM sowie Nokia, der weltgrößte Handyproduzent, an, teilte Texas Instruments heute, Dienstag, mit. http://focus.ti.com/docs/pr/pressrelease.jhtml?prelId=sc03159

Die neue Vereinigung, die als Non-Profit-Einheit konzipiert ist, soll den Namen Mobile Industry Processor Interface Alliance (MIPI) tragen. Sie ist, so TI, eine Antwort auf den Erfolg von OMAPI, einen von TI und STM geschaffenen Standard für Soft- und Hardware-Interfaces für 2.5- und 3G-Handys. pte berichtete: http://www.pte.at/pte.mc?pte=030203002 "Der Response auf die OMAPI-Initiative war sehr stark und zeigte, dass ein Bedarf an einer repräsentativen formellen Industrie-Allianz gegeben ist", teilte TI mit. Die neue Allianz soll nun eine große Bandbreite an Mitgliedsunternehmen vereinigen mit dem Ziel, offene Standard-Spezifikationen für entsprechende Applikationen zu entwickeln.

"Mobilfunkuser- und Anbieter fordern einen stetigen Wechseln von Features und Funktionen", begrüßt IDC-Analyst Allen Leibovitch den Schritt der Konzerne: "Standards wie die der MIPI-Allianz erlauben es Geräte-Herstellern und ihren Halbleiter- und Softwareprovidern, ihre Komponenten und Features besser zu kombinieren und wettbewerbsfähige Produkte in kürzerer Zeit auf den Markt zu bringen".


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: 20170816yuanyuan
Forum Statistiken
Das Forum hat 24724 Themen und 179014 Beiträge.