#1

Nokia gewinnt Marktanteile zurück

in Gelöschtes - Temporäre Ablage intern 27.10.2004 16:12
von hugofix • 5.647 Beiträge

Quote:
Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat im dritten Quartal 2004 seine Marktvorherrschaft wieder gefestigt. Dem US-amerikanischen Marktforschungsunternehmen Strategy Analytics zufolge konnten die Finnen ihre Position gegenüber dem zweiten Quartal von 29 auf 31 Prozent ausbauen. Dagegen büßte die Nummer zwei, Motorola, ein Prozent ein und fiel von 15 auf 14 Prozent ab. Gleichauf liegt der südkoreanische Anbieter Samsung, der seinen Marktanteil halten konnte.

Mit dem Ergebnis schneidet Nokia allerdings schlechter ab als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Damals verbuchte der Hersteller laut Strategy Analytics noch 34 Prozent des Mobiltelefongeschäfts auf sich. Die Nokia-Verkäufe brachen in der Folge dann aber ein, weil das Unternehmen den Trend zu Klapp-Handys sowie Telefonen im mittleren Preissegment und mit hochauflösenden Farbdisplays verschlief. Diese Schwäche versuchte die Company durch Preissenkungen für die aktuellen Produkte auszugleichen, eine Politik, die allerdings zu Lasten des Gewinns ging. Den Analysten zufolge hat Nokia im dritten Quartal vor allem im wachsenden lateinamerikanischen Markt sowie in Westeuropa zugelegt. (pg)


Quelle: http://www.computerwoche.de/index.cfm?pageid=254&artid=66584

hier noch was anderes!

Quote:
Nokia verkauft weniger Handys, gewinnt aber Marktanteile

Auf dem Handymarkt -- der nach Einschätzung der Marktforscher von Strategyanalytics im kommenden Jahr nicht mehr stark wachsen wird -- kann Nokia prozentual wieder Marktanteile gewinnen und seine Markführerschaft damit ausbauen. Deutlich an Boden gewinnen können aber auch die südkoreanischen Hersteller. Der Erhebung von Strategy Analytics zufolge können die Finnen ihre Position gegenüber dem zweiten Quartal von 29 auf 31 Prozent ausbauen. Motorola büßte indes einen Prozent ein und sackte auf 13,9 Prozent ab, wo der US-Konzern seinen zweiten Platz nur um Haaresbreite gegen den südkoreanischen Konkurrenten Samsung behaupten kann, der auf 13,5 Prozent Marktanteil kam.
Anzeige

Neben Samsung sei auch das südkoreanische Unternehmen LG Electronics ein Gewinner. LG Electronics überholt mit einem Marktanteil von 7 Prozent das japanisch-schwedische Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson, das gerade noch 6,4 Prozent halten kann. Auf Platz 4 behauptet sich Siemens mit 7,4 Prozent. Branchenbeobachter erklären den Markterfolg der Koreaner damit, dass sie schneller als die Wettbewerber neue Funktionen wie Farbdisplays und Kameras in die Telefone integriert hatten. Im Sortiment von Nokia und Siemens hätten zudem zu lange die besonders in Asien beliebten Klapphandys gefehlt. (tol/c't) Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/52638


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: annasmith
Forum Statistiken
Das Forum hat 25071 Themen und 180137 Beiträge.