#1

Trojaner versendet Handy-Spam

in Gelöschtes - Temporäre Ablage intern 12.11.2004 13:10
von bonsai • Besucher | 9.042 Beiträge

Quote:
Die Antiviren-Experten von Sophos haben einen neuen Trojaner entdeckt, der über ungesicherte PC Spam-Mitteilungen an Mobilfunkkunden versendet. Das Delf-HA genannte Trojanische Pferd für Windows-Betriebssysteme lädt Informationen über eine SMS-Nachricht herunter, die es über SMS-Sendeformulare bestimmter russischer Mobiltelefon-Netzwerkanbieter verschickt. Nach russischen Medienberichten sind von dem SMS-Spam zurzeit nur Handybesitzer in St.Petersburg betroffen. Die betroffenen Mobilfunkanbieter suchen den Berichten zufolge bereits nach einer Lösung des Problems.
Der Trojaner gelangt als selbst extrahierende Datei, die beispielsweise mit "inst.exe" bezeichnet wird, auf den Rechner. Wird die Datei angeklickt, wird im Windows-Systemordner eine weitere Datei mit der Bezeichnung "rundnm.exe" sowie ein Eintrag in der Registry angelegt. Bei jedem Start des Rechners aktiviert sich das Schadprogramm und nimmt Kontakt zu der Website www.vlasof1.narod.ru auf, um dort eine "sms.txt" genannte Datei zu laden. In dieser Datei finden sich die SMS-Sendeformulare.
"Mobilfunk-Spam kann nicht nur ein Ärgernis sein, sondern dem Handybesitzer auch Kosten verursachen. In der Vergangenheit haben wir SMS-Spam-Aktionen gesehen, die die Empfänger dazu animierten, teure Rufnummern anzuwählen oder teure Chat-Angebote zu nutzen", sagte Graham Cluley, Senior Technology Consultant bei Sophos.


Quelle: http://www.teletarif.de/arch/2004/kw46/s15387.html

Gruß

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: acacia3386
Forum Statistiken
Das Forum hat 25063 Themen und 180093 Beiträge.